Objectify yourself

“Objectified” Ein Dokumentarfilm über Produkte und ihre Gestalter
FH Mainz 2. Dezember 2010, um 18:30 Uhr im Foyer der FH Mainz, Eintritt frei, Essen und Getränke vom Kiosk “Kleines Wunder”
Gary Hustwit hat nach «Helvetica» einen neuen Designfilm herausgebracht. «Objectified» führt in dieser Dokumentation durch die Welt des Produktdesigns und ihrer kreativen Schöpfer. In beeindruckenden Bildern und Interviews zeigt er den Entstehungsprozess eines Objekts vom Entwurf über den ersten unförmigen Prototypen bis hin zur industriellen Massenproduktion.
Eine ganze Reihe von namhaften Designern berichtet von ihrem Schaffen, ihren Visionen, von Erfolgen und Verantwortung. Zudem erhascht der Zuschauer einen Blick in ihre Ateliers, wo zwischen Hightech-Werkstatt und kreativem Chaos die Gegenstände entstehen, die uns manchmal ein Leben lang begleiten und ohne dass es uns bewusst ist unseren Alltag bestimmen.
Während des Seminars ist eine vom Film inspirierte Form- und Materialstudie entstanden. Die Studierenden haben sich mit dem Wesen des Objekts und dessen Wandlung von der zweidimensionalen Skizze in einen dreidimensionalen Körper auseinander gesetzt. Das Ziel war es nur aus Papier stabile und in ihrer Form charakteristische Modelle bekannter Designobjekte zu schaffen. Die Ergebnisse werden ab Montag den 29.11.2010 im Foyer ausgestellt.
Am Abend der Filmvorführung selbst wird die Aktion „Objectify yourself“ stattfinden, die an Erwin Wurms „One Minute Sculptures“ angelehnt ist und die Kreativität und Spontaneität der Besucher auf die Probe stellt.

Für das leibliche Wohl sorgt der FH Kiosk „Kleines Wunder“, der neben kalten und warmen Getränken auch Hotdogs und Waffeln im Angebot haben wird.

Entstanden ist die Aktion im Rahmen einer Designinitiative bei Frau Prof. Schönecker für die Essential Film Society.

Verena Bruckmann
Bahar Hasan
Denis Paul
Julia Schäfer
Olga Veer
Heike Hansen
Susanne Heinlein
Elisa Hertel
Dennis Richter
Johannes Wolz
Stefan Wölfle
Anna-Lisa Schönecker
Mehr zum Film und den Machern

Idents

LIKE TO PLAY idents from Anna-Lisa Schoenecker

Making of mural for LIKE TO PLAY

Making of mural for LIKE TO PLAY from Anna-Lisa Schoenecker on Vimeo.

LIKE TO PLAY?

Eames-Film- und Eventabend mit anschließender Party im Foyer FH Mainz, 10. Dezember 2009

CHARLES AND RAY…
In diesem Semester nutzt die „Essential Film Society“ die dunkle Jahreszeit, um Filme von und über Ray und Charles Eames zu präsentieren.

In kleinen Häppchen werden ausgewählte Filmsequenzen serviert, in denen die eigentümlich bezaubernden Bild- und Lebenswelten der Eames zu einem visuellen Gesamtarrangement komponiert werden.

… LIKE TO PLAY
Ungebremste Kreativität, unbefangene Experimentierfreude und Spieltrieb, aber auch tief greifende Analysen gesellschaftlicher und technische Entwicklungen verhalfen den Eames zu einer ganz eigenen Formensprache, die es an diesem Abend mit gestalterischen Aktionen des Publikums zu reflektieren, aber auch zu kommentieren gilt.
Hierzu lädt die Essential Film Society die Besucher ein im Foyer selbst gestalterisch und spielerisch aktiv zu werden. Zusätzlich werden Bücher über Charles and Ray Eames verlost.

Für kulinarische Köstlichkeiten und stilgerechten Sound ist gesorgt

LIKE TO PLAY
Eames-Filme
Datum: 10. Dezember

Einlass: 18 Uhr
Eintritt: 1.50 €
Ort: Foyer Fachhochschule Mainz, Holzstr. 36, 55116 Mainz

Mit freundlicher Unterstützung von Vitra.

Team: Lisa Lorenz, Mandy Grimmiger, Andreas Kohlbacher, Arne Hansen, Natascha Hohmann, Muriel Nauschütz, Eva Olliges, Daniel Weberruß, Michael Weninger, Tim Conrad, Saskia Friedrich, Jeannette Bohne, Hannah Connors, Petra Eisele, Anna-Lisa Schönecker.

Programm für Eamesnacht steht fest


10. Dezember 2009
18.00 Uhr Einlass
18.30 Uhr Einführung (TED) und Idents
19.00 Uhr Pause / Aktionen
19.45 Uhr Charles and Ray like to create and like to play
20.10 Uhr Pause / Aktionen
21.00 Uhr Charles and Ray like to learn
21.30 Uhr Pause / Aktionen
22.15 Uhr Charles and Ray like to be Eames
22.55 Uhr Aktionen / Party

Special edition EFS-logo für Eamesnacht


14 Designstudierende organisieren einen Filmabend für den Social Club der FH Mainz über das amerikanische Gestalterpaar Ray and Charles Eames.

zweiter EFS-Abend

Über 150 Besucher bei “run or come”

Making of RUN OR COME from Anna-Lisa Schoenecker on Vimeo.
Am 27. Mai veranstaltete die Essential Film Society in zweiter Edition einen Film- und Social-Event im Vermessergebäude am Holzturm in Mainz unter dem Titel RUN OR COME.
Nach einer erfolgreichen viralen Kommunikationskampagne RUN OR COME im Hochschulgebäude der FH Mainz, verbrachten über 150 Besucher einen Abend in dem speziell für diesen Zweck umgestalteten Vermessergebäude bevor dieses an die Stadt Mainz zurück gegeben wurde. Drei Filme, die sich inhaltlich mit dem Thema Invasion in Musik, Kunst und Werbung auseinander setzen, wurden in den umgestalteten Kellerräumen gezeigt. Im Hof wurde gegrillt und anschließend gab es eine Party im Glasdach des Gebäudes.
Team: Marlène Grötschnig, Ann-Kristin Heier, Alica Jörg, Roman Ruster, Bernd Schneider, Michael Taschinski, Juliane Gehlen, Melanie Meier, Adrienne Maisano, Adam Cinemre, Jane Fiebig, Riikka Laakso, Ingrid Reinhard, Soeren Dittmar, Anna-Lisa Schönecker.
Photographs by Stefan Zahm and Daniel Rettig

http://www.flickr.com/apps/slideshow/show.swf?v=71649

Auf die Plätze, …

Diesen Mittwoch startet die Filmnacht. Los geht´s um 17.00 im Vermessungsgebäude (neben dem Holzturm). Hier eine kurze Beschreibung zu den Filmen:

39,90

Octave Parango gehört mit seinem Job in einer Werbeagentur zu den Erfolgreichen, Schönen und Reichen in Paris. Der zynische Egomane führt ein Leben auf der Überholspur samt etlichen Geliebten, die er genauso schnell ablegt wie seine Designerklamotten, jeder Menge Koks und Parties. Die Liebe zu einer Kollegin, die er bei Schwangerschaft verlässt, die Beziehung zu einer Prostituierten, der er einen Job vor der Kamera vermittelt, Drogenabsturz und Reha in einer Entzugsklinik sind Stationen auf dem Highway zur Hölle.

reformat the planet

8bit Musik wird immer populärer. Die Dokumentation reformat the planet gibt einen Einblick in die Chip-Musik Szene. Hier wird der legendäre Game Boy als Synthesizer wiederbelebt und führt zu Partystimmung bei den Clubbesucher in New York, Tokio, Berlin & Wien. In Interviews werden die Akteure der Szene vorgestellt.

bomb it

Wer sich für Streetart und Graffiti interessiert kommt an bomb it nicht vorbei. Für die Doku wurden 200 Künstler interviewed, unter anderem Obey, blek le rat, Space Invader & DAIM aus Deutschland. Von den Anfängen in New York bis hin zu den Abwasserkanälen in Sao Paolo – bomb it beleuchtet das Movement und die Kultur Graffiti, die stört, protestiert und gleichermassen erleuchtet und Hintergründe sowie Beweggründe aufzeigt.

Tape graffiti

fence graffiti from Anna-Lisa Schoenecker on Vimeo.

RUN OR COME 27/05/09 Holzturm

14 deutsche und australische Designstudierende organisieren einen Filmabend für den Social Club der FH Mainz unter dem Motto “RUN OR COME”.

RUN OR COME
Die Invasion hat begonnen!… fliehen ist zwecklos.

Denn am 27. Mai wird es heißen this place has been invaded!’. The Essential Film Society nimmt das Vermessergebäude am Holzturm ein und veranstaltet eine Filmnacht, die es so noch nicht gegeben hat. Alle Filme und Clips beschäftigen sich mit Invasionen in Street Art, Musik und Werbung.

Programm und Filme
17.00 Uhr Einlass und Barbecue
18.30 Uhr: ‚Bomb it’ (93 min) Street Art
20.30 Uhr: ‚Reformat the planet’ (83 min) 8Bit Musik
22.30 Uhr: ‚39,90’ (100 min) Werbung
After show party mit ZOO.TV und NILZO

Dazu feiern wir die erfolgreiche Invasion mit entsprechender Musik, Drinks und leckeren Würstchen vom Rost.


Es gibt kein Entrinnen – run or come!
The Essential Film Society – next generation

Beware of the invasion – they are coming for you!
Preparing to target the Vermessergebäude at Holzturm on the 27th of May, landing at 5.30pm. Attacking street art, music and advertising through cult films, clips, food and music… the likes of which have never been seen before.

The success of their defeat will be celebrated with an after-party, held at the point of attack, where there will be more drinks, food and music for all.

Programme and movies
17.00 Uhr Arrival and BBQ
18.30 Uhr: ‚Bomb it’ (93 min) Street Art
20.30 Uhr: ‚Reformat the planet’ (83 min) 8Bit-music
22.30 Uhr: ‚39,90’ (100 min) Advertising
After show party with ZOO.TV and NILZO

The Invasion is inevitable – so run or come!
The Essential Film Society – next generation